"Wie, Du stillst IMMER noch - er ist doch schon SOOOO alt"

 

 

 

"Wie du stillst noch - er ist doch schon so alt!? Kommt da überhaupt noch was? Und sowieso wird er da doch ziemlich verwöhnt er muss doch selbständig werden... Ja solche Fragen und Aussagen kennen bestimmt viele. Wir - das ist meine bessere Hälfte, unser 16 Monate alter Sohn und ich "die Mama" - auf jeden Fall.

 

Mittlerweile gehöre ich zu den langzeitstill Mamas und ich liebe es. Während der Schwangerschaft hätten wir das nie gedacht. Am Anfang war es etwas holprig, da unser kleiner Zwerg nicht so wirklich was mit der Milchstation anzufangen wusste. So kam es das wir die ersten Wochen viel zu arbeiten hatten mit abpumpen, Stillhütchen und vielem mehr. Nun dank unserer wunderbaren Hebamme und meinem super Mann, haben wir es dann mit viel Geduld und Übung geschafft. Damals sagte ich noch aus Spaß "warte ab, wir kriegen ihn dann nicht mehr weg davon". Ja... und nun ist es so, er ist schon sooooo groß und ich stille noch - und das mit so viel Freude und voller Überzeugung.

 

 

Meistens stille ich zum einschlafen, wir genießen die Ruhe und lassen den Tag bei getrauter Zweisamkeit ausklingen. Dabei spür ich wie er und auch ich abschalten können. Er lässt sich völlig fallen, weil er sich rundum geborgen und sicher fühlt. Genau das gibt uns ein gutes Gefühl alles richtig zu machen - bei den ein oder anderen "Zweifeln". Gerne stille ich allerdings auch zum kuscheln auf der Couch (alternativ am Strand) oder wenn es ihm einfach mal nicht so gut geht wegen den Zähnen oder sonst einem Schuh der gerade drückt. Hier tankt er Kraft für neue Abenteuer und erzählt mir so einiges nebenbei. Das macht Spaß, wir haben Zeit für uns zwei und eine kleine Pause tut immer gut. Also auch hier wirkt das "Mamaelexier" wahre Wunder - es hat uns schon so manch schlechte Laune vertrieben. Genau das ist doch schön und wichtig und beweist wie wertvoll das Stillen für meinen Schatz ist. Das alles zeigt uns, dass wir es richtig machen, was übrigens jede Mama und jeder Papa für ihr/ sein Kind machen und egal wie lange wir noch das Stillen genießen - wir werden den richtigen Zeitpunkt für uns finden und nicht den für alle anderen.

 

 

Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.

-Astrid Lindgren-"

 

 

 

 

Liebe Ramona, ich möchte Dir von ganzem Herzen für Deine ganz private Geschichte danken. Wie schön, dass Ihr auf Euer Bauchgefühl hört und es so macht, wie es für Euch gut ist. Wunderschön!!!

 

 

 

 

 

Du wirst Dein Baby nie vom Busen weg bekommen? Ich sage dazu: Quark! Was sagt Ihr?

 

 

 

#stillen #Muttermilch #Fläschchen #jedemamastillt #Beziehung #Bedürfnisse #Bedürfnisorientiert #Nähe #Liebe #Geborgenheit #Baby #klitzekleinesbaby #Mama #Papa #Eltern #Familie #Bauchgefühl #höraufdeinbauchgefühl #lassdieanderenreden

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0